Home | Veranstaltungen | Wir über uns | Mitglieder | Mitgliedschaft | Sponsoren | Partner | Kontakt

Veranstaltungen

Am 08.02.2023 lautet unser Thema:


Hybride Veranstaltung: Künstliche Intelligenz: Technik, Patentierbarkeit und Regulierungen


    



„Künstliche Intelligenz“, „maschinelles Lernen“, „neuronale Netzwerke“ sind Begriffe, die heutzutage jedem geläufig sind. Doch welche Technik verbirgt sich genau dahinter?
 
In der klassischen Informatik ist es notwendig, dass jedes Modell durch einen Algorithmus fest programmiert wird, um eine Eingabe in eine Ausgabe zu wandeln. Professor Andrew NGO, Direktor des Stanford AI Labs sagte jedoch „Machine learning is the science of getting computer to act without being explicitly programmed.“ Wie funktioniert also maschinelles Lernen, womit ein Computer System seine Intelligenz aufbaut und was ist der Unterschied zur klassischen Programmierung?
 
Ist eine KI zudem patentierbar, obwohl Computerprogramme nach Artikel 52(2)c) und (3) des Europäischen Patentübereinkommens von der Patentierbarkeit ausgeschlossen sind? Inwieweit können die urheberrechtlichen Grundsätze zum Schutz von Computerprogrammen auf KI angewendet werden? Dall-E, ChatGPT schaffen Ergebnisse, die dem kreativen Schaffen von Menschen ähneln. Können diese Ergebnisse durch das Urhebergesetz geschützt werden? Wie kann man KI sonst noch schützen?
 
Schließlich hat auch die EU erkannt, dass KI noch nicht ausreichend reguliert zu sein scheint. Um innovative KI zu fördern und Risiken von KI zu reduzieren, hat die EU-Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung zu Regulierung von KI erlassen. Welche Auswirkungen ergeben sich daraus für den Nutzer und den Hersteller von KI-Systemen? Wie positioniert sich der Europäische Rat zu dem Vorschlag?
 
Frau Sommer-Zhang und Herr Kuss beantworten diese Fragen. Sie illustrieren im ersten Teil des Vortrags die technischen Abläufe von KI. Im zweiten Teil beschäftigen Sie sich mit den Fragen rund um die Regulierung von KI, um einen ersten Überblick über die aktuell bestehenden Rechtsfragen im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz zu geben.

Referenten


Isabella Sommer-Zhang verstärkt seit dem 17. Januar 2022 als European Patent Attorney das erfolgreiche Patent-Team um Partner Dr. Anton Horn am Heuking-Standort Düsseldorf. Frau Sommer-Zhang ist Elektroingenieurin (RWTH Aachen, Bachelor und Master) mit besonderer Erfahrung in den Bereichen Software, künstliche Intelligenz und Blockchain.
 
Christian Kuß berät internationale und nationale Mandanten zu Rechtsfragen des Informationstechnologie-, Urheber- und Datenschutzrechts. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der Erstellung und Verhandlung von IT-Verträgen, einschließlich Lizenz-, IT-Outsourcing- und IT-Projektverträgen sowie Service Level Agreements. Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt bildet die Beratung im Datenschutzrecht, insbesondere die Prüfung der Zulässigkeit zukünftiger Datenverarbeitungen sowie die Prüfung und Bewertung der internen Datenschutzorganisation.


Datum


Mittwoch, 08.02.2023, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr


Veranstaltungsort


Wir freuen uns Sie wieder im Hotel Pullmann oder online begrüßen zu können.
 
Pullmann Cologne
Helenenstrasse 14, 50667 Köln


Entgelt


Vor-Ort Teilnahme:

    45,- € für Mitglieder

    70,- € für Nicht-Mitglieder


Online-Teilnahme:

    30,- € für Mitglieder

    45,- € für Nicht-Mitglieder



> Hier können Sie sich anmelden <

Zurück zum Seitenanfang